MANPO goes Brüssel

Vom 22. bis 26. Oktober konnten wir mit Unterstützung der Hochschule in diesem Semester wieder eine Exkursion organisieren. Dieses Mal ging es in die belgische – und vielleicht auch europäische Hauptstadt – Brüssel. Bei zahlreichen Organisationsbesuchen und Gesprächen konnten wir viel Interessantes über die europäischen Institutionen und vor allem die Organisationen lernen, die im politischen Prozess der Europäischen Union eine Rolle spielen.

Unteranderem besuchten wir die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), die Brüsseler Vertretung der IG Metall, die Internationale Föderation terre des hommes, das House of Sports und das Europäische Parlament. Die Exkursion ermöglichte uns tiefe Einblicke in das „System Brüssel“ und vermittelte einen Eindruck von der Komplexität europäischer Entscheidungsprozesse.

Neben dem offiziellen Teil der Exkursion boten sich uns auch diverse Gelegenheiten die abwechslungsreiche Kultur Brüssels kennenzulernen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Exkursion!

Kaminabend 2018

Am vergangenen Mittwoch den 10.Oktober 2018 fand bei sommerlichen Temperaturen unser alljährlicher Kaminabend in der Caprivi-Lounge statt

Organisationen aus verschiedensten Bereichen des Nonprofit-Sektors stellten den Studierenden des Studiengangs „Management in Nonprofit-Organisationen“ potentielle Themen für Masterarbeiten vor. Im Anschluss gab es die Möglichkeit sich persönlich und fachlich auszutauschen, Fragen und Details zu klären und sich allgemein über die Organisationen zu informieren.

Auf diese Weise bot der Abend Gelegenheit zur Vernetzung sowie viel Inspiration zur Konzeption weiterer Masterarbeitsthemen. Durch die große Bandbreite der teilnehmenden Organisationen aus den Bereichen Soziales, Kultur und Entwicklung wurden den Studierenden zudem nochmals die enorme Diversität der NPO-Bereiches und der potentiellen Arbeitsfelder vor Augen geführt.

Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Organisationen für die vorgestellten Masterarbeitsthemen und anregenden Gespräche und freuen uns schon auf das kommende Jahr

  • Aktionszentrum 3.Welt
  • Caritas des Bistums Osnabrück
  • Kulturbereich der Stadt Osnabrück
  • Terre des hommes Deutschland e.V.
  • Indienhilfe Deutschland e.V.
  • Heilpädagogische Hilfe Osnabrück
  • AWO Bremen
  • Bildungsvereinigung Arbeit und Leben

Die neuen MANPOs sind da!

Am 24.09.2018 war es soweit:

Wir durften mit Beginn des Wintersemesters die neuen Studierenden des Studiengangs „Management in Nonprofit-Organisationen“ in Empfang nehmen. Der Verein bereitete ein Programm vor, um den Erstsemestern einen bestmöglichen Einstieg zu gewährleisten.

Neben der Vorstellung durch den Studiengangleiter Prof. Rolf Wortmanm und Campus-Rundgang nahmen wir auch an der Stadt-Rallye des AStA teil. Abgesehen von kurzen Wolkebrüchen ein gelungener Einstieg in das Studium!  Auch für einen Austausch zwischen den Semestern wurde gesorgt: Ein Treffen im Grünen Jäger diente dazu miteinander ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. Um den neuen Studienort auch wirklich kennenzulernen, organisierten wir am Donnerstag außerdem eine Kneipentour.

Wir heißen die neuen MANPOs in der Stadt, der Hochschule und unserem Verein herzlich willkommen und freuen uns auf die kommenden Semester!

Der neue Vorstand stellt sich vor

Von Links: Eva Schmiedeberg, Katharina Ubert, Alexander Gerke und Sebastian Neuhaus

 

Die Mitglieder des Vereins für Nonprofit-Management e.V. haben auf der vergangenen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand bestimmt und umfangreiche Satzungsänderungen beschlossen.

Neuer erster Vorsitzender ist Sebastian Neuhaus,zweiter Vorsitzender und Koordinator der Veranstaltungs-AG ist Alexander Gerke. Das Amt der Schatzmeisterin und die Koordination der Finanz-AG übernimmt Katharina Ubert und Schriftführerin ist Eva Schmiedeberg. Alle vier Vorstandsmitglieder sind Studierende des Studiengangs „Management in Nonprofit-Organisationen“ im 2. Fachsemester.

Durch eine Neuordnung der Vereinsstruktur wurde der Vorstand von sieben auf nun vier Mitglieder verkleinert, die bisherigen BeisitzerInnen sind nun im neu geschaffenen Beirat vertreten. Dieser wird besetzt von Prof. Dr. Gesa Birnkraut, Prof. Dr. Rolf Wortmann und dem stellvertretenden Direktor des Caritasverbandes der Diözese Osnabrück e.V. Günter Sandfort. Zudem ist die Satzung nun in gendergerechter Sprache verfasst.

Der neue Vorstand möchte an die gute Arbeit der letzten Jahre anknüpfen und die Verbindungen zwischen Studiengang, Alumni und Nonprofit-Organisationen stärken. Dazu sollen unter anderem das jährliche Sommerfest, die Ersti-Woche und der Kaminabend stattfinden. Auch ist eine Exkursion nach Hamburg in der zweiten Jahreshälfte geplant.

Wenn ihr mehr über den neuen Vorstand wissen wollt, klickt hier.

Diskriminierung und Gewalt gegen ältere Menschen

Diskriminierung und Gewalt gegen ältere Menschen

Es gibt viele Ursachen für Diskriminierung: Herkunft, Glaube und Geschlecht spielen eine große Rolle – aber auch das Alter eines Menschen führt häufig zu Diskriminierung. Obwohl physische und psychische Gewalt gegen ältere Menschen weltweit zunehmen, gibt es kaum eine Öffentlichkeit dafür.

Um dem Begriff Altersdiskriminierung Gestalt und Sprache zu geben, lädt HelpAge Deutschland im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus zur Veranstaltung „Diskriminierung und Gewalt gegen ältere Menschen weltweit“ ein.

Zusammen mit Projektpartnern aus Moldawien wird den Teilnehmern die unterschiedlichen Aspekte des Problems interaktiv verdeutlicht und über die konkrete Arbeit berichtet.

Dienstag den 20. März von 18:00 – 21:00 Uhr
Vortragssaal der VHS Osnabrück, Bergstraße 8
Eintritt kostenlos

Weihnachtsfeier 2017

Am 16.12. war unsere legendäre Weihnachtsfeier. Es gab ein buntes internationales Buffet und ab 22 Uhr wurde das Tanzbein geschwungen.

Alles in allem war es ein unvergesslicher Abend und der perfekte Jahresabschluss. Wir freuen uns, euch im nächsten Jahr wieder zu sehen und wünschen euch schöne Feiertage und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Get-together bei Glühwein

Zum Beginn der Adventszeit nutzten wir die Gelegenheit und luden am 5. Dezember zu einem gemütlichen Netzwerktreffen bei Glühwein, Weihnachtspunsch und Keksen ein. Viele sind dieser Einladung gefolgt und machten diese Veranstaltung zu einem schönen Abend mit anregenden Gesprächen.

Wir freuen uns euch alle bei der Weihnachtsfeier am 16.12. wieder zu sehen.

Kaminabend 2017

Am 22. November fand wieder unser alljährlicher Kaminabend in der Caprivi-Lounge statt. Das Format bietet Organisationen aus den NPO-Sektor die Möglichkeit Masterarbeitsthemen vorzustellen und mit Studierenden in Kontakt zu kommen. Nach den vielfältigen Kurzpräsentationen der Organsationen blieb Zeit für persönlichen und fachlichen Austausch zu den Masterarbeitsthemen.

Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Organisationen:

Über eine Zusammenarbeit im kommenden Jahr würden wir uns freuen.