Neuerungen im Onlinebereich

Um die Kommunikation mit unseren Mitgliedern zu verbessern, wurde der Onlineauftritt des Vereins optimiert. Zum einen wurde die Homepage runderneuert und soll in Zukunft weiter optimiert werden. Insbesondere ein eigener Mitgliederbereich, welcher exklusiven Inhalten einen Platz bieten soll, befindet sich zur Zeit im Aufbau. Hier sollen etwa Erfahrungsberichten von absolvierten Praktika unserer Mitglieder oder Angebote von aktuellen Ausschreibungen unserer Partner veröffentlicht werden. Sobald dieser Bereich online geht, erhalten alle Mitglieder automatisch die entsprechenden Zugangsdaten per E-Mail.

Zudem haben wir uns dazu entschieden durch die Nutzung von Facebook die Interaktion mit den Mitgliedern intensiver zu gestalten. Hier sollen in Zukunft neben Ankündigungen zu bevorstehenden Veranstaltungen, insbesondere bessere Austauschmöglichkeiten geschaffen werden. Auf diese Weise soll die Abstimmung zwischen den Mitgliedern und den Arbeitsgruppen verbessert werden, sodass nicht nur in der Vorbereitung von Veranstaltungen die Ideen von interessierten Mitgliedern Berücksichtigung finden können, sondern auch anschließende Verbesserungsvorschläge einfacher in die zukünftige Arbeit des Vereins integriert werden können. Zusätzlich bietet die Nutzung von sozialen Netzwerken allen Interessierten die Möglichkeit Meinungen zu äußern, Diskussionen anzuregen oder einfach interessante Artikel und Videos zu teilen.

Praxisprojekt für Transparency International

Wir wachsen mit unseren Aufgaben“

Zum Ende des Sommersemesters – sozusagen als Endspurt – stellten sich acht ideenreiche Mitglieder unseres Vereins noch einer ganz besonderen Aufgabe:

Auf Anfrage von Transparency International erarbeiteten sie in einem extra dafür gebildeten Think Tank Verbesserungsvorschläge für einen von TI angebotenen Service im Bereich Korruptionsbekämpfung. „Es hat Spaß gemacht, im Team an diesem Projekt direkt an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis zu arbeiten“, resümieren die acht Vereinsmitglieder, welche hoffen, dass in der Zukunft noch weitere Anfragen dieser Art auf den Verein zukommen. Wäre doch schön!