Kaminabend

Kaminabend – Masterabsolventinnen gewährten Einblicke in ihre Abschlussarbeiten


IMG_0648Das war nicht nur spannend für die derzeitigen Studenten des Masterprogramms „Management in Nonprofit Organisationen“, sondern auch für Organisationen des gemeinnützigen Bereichs. Zwei Absolventinnen gaben wertvolle Einblicke in ihre Abschlussarbeiten und ermöglichten Studierenden und Interessierten, sowohl über aktuelle Forschungsthemen als auch über strategische Herausforderungen der NPO-Praxis ins Gespräch zu kommen.

Eröffnet wurde der Abend mit dem Thema „International standardisierte Konzepte des Wirkungsmonitorings“. In den letzten Jahrzehnten fordern Spender und Geberorganisationen zunehmend, dass NPOs nicht nur ihre Leistungen sondern auch deren Wirkungen nachweisen. Daher gewinnt auch die Durchführung von Wirkungsmonitoring weiter an Bedeutung. In ihrer Präsentation gab Johanna Bischoff, Absolventin des Masterstudiums, zudem einen Überblick über das Wirkungsmonitoring in der Projektarbeit der Entwicklungszusammenarbeit am Fallbeispiel der Organisation terre des hommes Deutschland.

Demografieorientiertes Personalmanagement am Beispiel der Martha Stiftung in Hamburg“ lautete der Titel der Masterarbeit von Jessica Kellner. Der demografische Wandel in Deutschland löst auch einen starken Veränderungsdruck auf die Träger der Freien Wohlfahrtspflege aus. Die Arbeit identifizierte die Herausforderungen im Allgemeinen und exemplarisch anhand der Martha Stiftung in Hamburg und zeigt wie eine strategische Ausrichtung eines demografieorientierten Personalmanagements unter anderem die eigene Arbeitgeberattraktivität fördern kann, um sich langfristig Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Der VNPM dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kaminabends. Ein besonderer Dank gilt den beiden Referentinnen für die Zeit und Mühe, welche Sie investiert haben, sowie Herrn Sandfort und dem Caritasverband der Diözese Osnabrück für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Neues Veranstaltungsprogramm

Liebe Mitglieder, Liebe InteressentInnen,

das Wintersemester 2013/2014 hat begonnen und der Verein für Nonprofit Management e.V. hat für die kommenden Monate ein interessantes Programm zusammengestellt. Über den Button unterhalb des Artikels gelangt ihr zu einer Übersicht über die bevorstehenden Veranstaltungen. Schaut euch in Ruhe das Programm an und bitte vergesst nicht die Anmeldung für jene Veranstaltungen, welche einer Kontigentierung unterliegen. Wir hoffen, dass euch das Programm gefällt und wir euch bei vielen Veranstaltungen begrüßen dürfen

 

[button color=“#040404″ background=“#F7C04A“ size=“medium“ src=“http://vnpm.org/wp-content/uploads/2013/10/Programm_VNPM-WS-2013.pdf“]Programm WS 2013/2014[/button]

[button color=“#040404″ background=“#F7C04A“ size=“medium“ src=“http://vnpm.org/wp-content/uploads/2013/10/Veranstaltungsübersicht_kurz.pdf“]Programm WS 2013/2014 kurz[/button]

 

 

Neuerungen im Onlinebereich

Um die Kommunikation mit unseren Mitgliedern zu verbessern, wurde der Onlineauftritt des Vereins optimiert. Zum einen wurde die Homepage runderneuert und soll in Zukunft weiter optimiert werden. Insbesondere ein eigener Mitgliederbereich, welcher exklusiven Inhalten einen Platz bieten soll, befindet sich zur Zeit im Aufbau. Hier sollen etwa Erfahrungsberichten von absolvierten Praktika unserer Mitglieder oder Angebote von aktuellen Ausschreibungen unserer Partner veröffentlicht werden. Sobald dieser Bereich online geht, erhalten alle Mitglieder automatisch die entsprechenden Zugangsdaten per E-Mail.

Zudem haben wir uns dazu entschieden durch die Nutzung von Facebook die Interaktion mit den Mitgliedern intensiver zu gestalten. Hier sollen in Zukunft neben Ankündigungen zu bevorstehenden Veranstaltungen, insbesondere bessere Austauschmöglichkeiten geschaffen werden. Auf diese Weise soll die Abstimmung zwischen den Mitgliedern und den Arbeitsgruppen verbessert werden, sodass nicht nur in der Vorbereitung von Veranstaltungen die Ideen von interessierten Mitgliedern Berücksichtigung finden können, sondern auch anschließende Verbesserungsvorschläge einfacher in die zukünftige Arbeit des Vereins integriert werden können. Zusätzlich bietet die Nutzung von sozialen Netzwerken allen Interessierten die Möglichkeit Meinungen zu äußern, Diskussionen anzuregen oder einfach interessante Artikel und Videos zu teilen.

Praxisprojekt für Transparency International

Wir wachsen mit unseren Aufgaben“

Zum Ende des Sommersemesters – sozusagen als Endspurt – stellten sich acht ideenreiche Mitglieder unseres Vereins noch einer ganz besonderen Aufgabe:

Auf Anfrage von Transparency International erarbeiteten sie in einem extra dafür gebildeten Think Tank Verbesserungsvorschläge für einen von TI angebotenen Service im Bereich Korruptionsbekämpfung. „Es hat Spaß gemacht, im Team an diesem Projekt direkt an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis zu arbeiten“, resümieren die acht Vereinsmitglieder, welche hoffen, dass in der Zukunft noch weitere Anfragen dieser Art auf den Verein zukommen. Wäre doch schön!

Sommerfest 2013

Sommerfest 2013 – ein bunter Mix aus Theorie, Praxis und viel Networking


DSC_0178Vom lebhaften Austausch zwischen Professoren, Alumni, aktuellen und zukünftigen MANPO-Studierenden sowie Vereinsmitgliedern bis hin zum höchst interessanten Dialog mit der Praxiswelt – das Sommerfest 2013 hatte einiges zu bieten. Ein bunter Mix aus Theorie, Praxis und sehr viel Networking wurde gekrönt durch ein leckeres internationales Buffet. So erhielten wir von Werner Bredenkamp (Career Center HS Osnabrück) theoretischen Einblick in dezentralisierte, virtuelle Projektarbeiten, die von Katja Busch am praktischen Beispiel von Helpage veranschaulicht wurden. Anschließend sprach man zwischen Grillkäse, Wurst und Nudelsalat z.B. über die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, das Studium oder die Entwicklungen im gemeinnützigen Sektor bevor der Abend mit Musik und Tanz seinen Ausklang fand. Ein rundum gelungenes Fest, das schon jetzt Vorfreude auf das nächste Jahr weckt.

Sommerfest Nonprofit-Management

Der „Verein für Nonprofit-Management e.V.“ und der Master-Studiengang „Management in Nonprofit Organisationen“ veranstalten am 15. Juni 2013 ab 16:00 Uhr das 2. gemeinsame Sommerfest auf dem Caprivi-Campus der Hochschule Osnabrück. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr Vorträgen zum Thema „Dezentralisierte, virtuelle Projektarbeit“. Anschließend bietet ein gemeinsamer Grillabend die Möglichkeit den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Auch in diesem Jahr sind Vereinsmitglieder, Studierende, Absolventen, Professoren sowie die diesjährigen Stipendiaten des DAAD-Programms „Public Policy and Good Governance“ ebenso herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen, wie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Osnabrücks.

Das Programm beginnt mit einer Begrüßung durch Professor Rolf Wortmann (Studienprogrammsbeauftragter) und Damaris Pietsch (1. Vorsitzende des Vereins für Nonprofit Management e.V.) in Raum CJ0001 des Hochschul-Campus an der Caprivi-Straße 30a. Daraufhin wird Werner Bredenkamp, freier Lehrbeauftragter am Career Center der Hochschule Osnabrück, einen Vortag über „Dezentralisierte, virtuelle Projektarbeit“ halten. Im Anschluss vermittelt Katja Busch, Projektreferentin bei HelpAge Deutschland e.V., in Ihrem Vortrag zusätzlichen Praxisinput, bevor abschließend Platz für Diskussionen geboten wird. Um den Tag in einem angenehmen Ambiente ausklingen zu lassen, ist ein Grillabend geplant, bei welchem Zeit und Raum für gutes Essen, leckere Getränke und anregende Gespräche geboten wird (Unkostenbeitrag für Nicht-Mitglieder bei diesem Programmpunkt: 5,-€)

Programm:

16:00                    Begrüßung durch Prof. Dr. Wortmann und Damaris Pietsch

16:15 – 16:45       Vortrag Werner Bredenkamp (Career Center HS Osnabrück)

17:00 – 17:30       Vortrag Katja Busch (Help Age) inkl. Diskussion

18:00                    Grillen

 

VNPM wirbt neue Mitglieder

Die Ziele des Vereins Interessierten näherbringen – Dieser Aufgabe stellte sich der Verein zu Beginn des neuen Semesters erfolgreich mit einer Exkursion zum Thema „Nachhaltige Wirtschaft“. Die Exkursion begann mit einem Besuch im Aktionszentrum 3. Welt (A3W) Osnabrück. Das zugrunde liegende Konzept des Zentrums beinhaltet neben einem großen Weltladen vor allem auch eine umfangreiche Mediathek, sowie Vorträge, Projekte und weitere Veranstaltungen, durch welche eine Kommunikations- und Bildungseinrichtung für interessierte BürgerInnen geschaffen werden soll. Im Anschluss lud Reinhard Stolle – Bildungsreferent des A3W – die Gruppe zu einer Diskussion zum Thema „Das Entwicklungspolitische Konzept des A3W und die Rolle des Fairen Handels“ in den Ratssaal des Osnabrücker Rathauses ein.

Besuch in der Ausstellung „Farbe bekennen – Was Kunst macht“ im Marta Herford. Teilnehmer vor den Spiegelarbeiten von Sam Durant.

Für die nächsten Ziele reiste die Gruppe nach Herford, um sich in der „Bruchbude“ der Firma Weinrichs von dem breiten Spektrum an Schokoladenvariationen zu überzeugen, welche die Werte der Firma – Tradition, Anspruch, Verantwortung – widerspiegeln. Den Abschluss der Exkursion stellte ein Besuch des MARTa Museums Herford dar. Die Ausstellung „Farbe bekennen – was Kunst macht“ beschäftigt sich mit gesellschaftspolitischen Problemen vor dem Hintergrund einer internationalen Vernetzung und stellt die Frage, welche Rolle die Kunst in diesem komplexen Feld spielen kann.

Der Verein für Nonprofit Management e.V. hofft allen TeilnehmerInnen mit der Exkursion neue Einsichten im Bereich der „Nachhaltigen Wirtschaft“ eröffnet zu haben und freut sich, einige neue Mitglieder im Verein begrüßen zu dürfen.

Neuer Vorstand gewählt

vorstandPünktlich zum neuen Jahr ergaben sich auch Veränderungen im Verein für Nonprofit-Management e.V. (VNPM): Ein neuer Vorstand wurde gewählt. Im Januar 2013 wurde zur dritten Mitgliederversammlung eingeladen, in der sich die neuen Studenten des Studiengangs „Management in Nonprofit-Organisationen“ für die Vorstandspositionen zur Wahl aufstellten. Die neuen Vorstandsmitglieder heißen Damaris Pietsch, Diana Rode, Kristina Rieger, Sophie Wülfert und Josepha Diehl. Weiterhin im Vorstand vertreten bleiben die lehrenden Professoren der Hochschule Osnabrück Gesa Birnkraut und Rolf Wortmann sowie der stellvertretende Direktor des Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V. Günter Sandfort.